Nia – Heilung durch Bewegung

Nia ist mehr als ganzheitliche Fitness! Erleben Sie Faszination: Ihre eigenen Bewegungen zu entdecken, mit Spaß und strahlenden Augen zu trainieren und sich auf die nächste Stunde zu freuen!

Nia ist ein ganzheitliches Fitnesskonzept, das höchste Ansprüche erfüllt. Es hat die Freude an der Bewegung als Grundlage und vereinigt Fitness, Wellness, Spaß und Therapie.

Nia beinhaltet:

  • Tanz & Kampfkünste aus Ost & West
  • choreographierte und freie Bewegungen zu besonders ausgewählter Musik
  • Herz-Kreislauftraining und Osteoporoseprophylaxe
  • Kraftvolle Yogasequenzen
  • Meditative Elemente und Entspannung

Nia für den ganzen Körper und mehr:

  • Einen starken und geschmeidigen Rücken
  • Kraft und Koordination
  • Beweglichkeit
  • Kreativität
  • Gelassenheit und Entspannung

Nia ist geeignet für:

  • Jede Altersgruppe, unabhängig vom Fitnessgrad
  • Menschen, die sich gerne zur Musik bewegen
  • Auch für Menschen mit Handicap

Das Unterrichten in verschieden Schwierigkeitsgraden bietet jedem Teilnehmer die Möglichkeit des „persönlichen Trainings“.

Kommen Sie zum Ausprobieren und lernen Sie Nia kennen!

Wie ist Nia entstanden?

Debbie und Carlos Rosas (Aerobic Trainerin und Tennis Profi) aus Portland/USA haben sich 1983 auf die Suche nach einem körperschonenden und natürlichen Fitnesstraining begeben. Sie haben verschiedene Kampfkünste wie Tae Kwon Do, Aikido und Tai Chi, Tanzformen wie Jazz, Modern Dance und Duncan Dance studiert und Elemente aus Yoga, Feldenkrais und Alexander Technik integriert.

Wie wirkt Nia?

In Nia ist die Anatomie des Menschen die Grundlage für gelenkschonende und effiziente Bewegungen. Es ist ein sicherer Weg zu mehr Kraft, Beweglichkeit, Kondition, Balance (Sturzprophylaxe) und Entspannung.

In den Stunden wird zu unterschiedlichster Musik, zu Choreographie und frei getanzt. Die mit Freude und Spaß durchgeführten Bewegungen stärken das Immunsystem und fördern die innere Ausgeglichenheit. Die intensive Körperwahrnehmung sowohl in Ruhe als auch in Bewegung entspannt das vegetative Nervensystem und baut Stress ab.

Das Konzept richtet sich an den ganzen Menschen und führt zu körperlicher, mentaler und emotionaler Fitness.

Meine persönliche Nia Geschichte

Soweit ich mich zurückerinnern kann, waren Bewegung und Sport für mich ganz wichtig! Gummitwist, Handstand-Überschlag vorwärts und rückwärts, Flugrollen über Kästen, 100 m Lauf, Skifahren von frühester Kindheit an, die Erinnerung lässt mich lächeln.

Mit ca. 10 Jahren ist bei mir eine Skoliose festgestellt worden. Ich habe Hockey und Tennis gespielt, bis eine Knieverletzung vorerst jeglichen Sport unmöglich gemacht hat. Das war für mich eine schlimme Zeit, die länger als 1 Jahr gedauert hat.

Andrea Nia

Auf den Rat eines blinden Masseurs und mit Unterstützung meines Vaters durfte ich dann anfangen zu reiten. Meine Begeisterung, mein Ehrgeiz und glückliche Umstände haben mir geholfen schon bald Dressur bis Klasse M zu reiten. Zu der Zeit hatte ich kaum Rückenschmerzen. Während meiner Ausbildung zur Physiotherapeutin bin ich häufig Demonstrationsopfer für Skoliosebehandlung gewesen.

Nach der Geburt meiner beiden Töchter und ohne intensives Dressurreiten nahmen die Rückenschmerzen trotz regelmäßiger Wirbelsäulengymnastik wieder zu. Meine Schultern waren rund, meine Haltung eine Katastrophe.

Im Sommer 1998 habe ich an einem heißen Sommertag Nia bei der Schwedin Ann Christiansen kennengelernt. Ann hatte zu der Zeit den weißen Gürtel. Ich weiß heute nicht mehr wie wir uns bewegt haben, ich weiß nur noch dass mir nach spätestens 5 Minuten klar war, dass mir genau diese Bewegungen bis dahin gefehlt haben. Es fühlte sich an, als wären es „meine“ Bewegungen. Sie waren total körpergerecht (das hat die Physiotherapeutin in mir sofort registriert) aber sie haben gleichzeitig ganz viel Spaß gemacht und sich wunderbar angefühlt. (das habe ich in der Physiotherapie bis dahin immer vermisst)

Noch am selben Tag habe ich mich für die Ausbildung zum Nia White Belt im November 1998 angemeldet.

Bis heute, ca 14 Jahre später, bin ich 2 cm gewachsen und fühle mich besser, als jemals zuvor. Meine Aufrichtung, Beweglichkeit und Kraft nehmen mit jeder Nia Stunde zu. Ich finde es herrlich ein Wochenende, oder eine ganze Woche „die Freude an der Bewegung“ mit Anderen zu teilen!